Kathrine Switzer

Photo Credit: Boston Herald

Kathrine Switzer ist nicht nur eine Sportikone, sportlich und sozial engagiert und eine Emmy-nominierte TV-Kommentatorin, sondern auch die erste Frau, die offiziell den Boston Marathon gelaufen ist. Zu dieser Zeit war das Rennen nur für Männer vorgesehen, doch sie schaffte es, eine offizielle Startnummer mit der Zahl 261 zu erhalten, indem sie sich nur mit ihren Initialen registrierte. Auf halber Strecke sprang ein wütender Rennleiter aus dem Pressewagen und versuchte Switzer aus dem Rennen zu ziehen. In diesem Moment, einem der dramatischsten der Sportgeschichte, wehrte Switzers kräftiger Freund den Leiter ab. So konnte Switzer weiterlaufen und das Rennen beenden. Das Foto des Zwischenfalls wurde vom Time-Life Magazin als eines der „100 Fotos, die die Welt veränderten“ eingeordnet.

Switzer ist 40 Marathons gelaufen und hat im Jahr 1974 den New York City Marathon gewonnen. Sie gründete und leitete den Avon International Running Circuit, ein Programm mit 400 Rennen exklusiv für Frauen in 27 Ländern. Damit konnte sie über 1 Million Frauen erreichen und erzielte, dass 1984 der Marathon auch für Frauen als Olympische Disziplin aufgenommen wurde. Switzer ist zusätzlich TV-Moderatorin und berichtete über die Olympischen Spiele, nationale und internationale Weltmeisterschaften und viele der wichtigsten Marathons, unter anderem 37 aufeinanderfolgende Male über den Boston Marathon. Sie ist Autorin von drei Büchern, unter anderem Marathon Woman, ihre beliebte Biographie. Switzer erhielt mehrfache Auszeichnungen für ihre Erfolge. Erst vor Kurzem wurde sie für ihren Anstoß zu positiven Veränderungen in der Gesellschaft in die USA National Women’s Hall of Fame aufgenommen. Im Jahr 2015 gründete sie gemeinsam mit Edith Zuschmann 261 Fearless, Inc. 2017, im Alter von 70 Jahren, hat sie 50 Jahre nach ihrem ersten, heroischen Lauf noch einmal den Boston Marathon bewältigt.


Become a 261 Coach

and change women’s lives

» learn more