261 Blog

Dive into the world of 261 Fearless


Laufen & Sicherheit

Besonders in den dunklen Wintermonaten fühlen sich viele Frauen beim Laufen im Freien unsicher. Doch mit etwas Vorbereitung kannst du das Laufen draußen mutig und ohne Angst genießen! Wir haben Tipps von den Frauen in unserer Community gesammelt, wie sie beim Laufen sicher bleiben:

  • LAUFE IN GESELLSCHAFT: Es ist immer sicherer, zu zweit oder in einer Gruppe zu laufen. Also laufe mit deinem 261 Club!
  • BEREITE DEINEN LAUF VOR: Am besten bereitest du mehrere Strecken vor und variierst jedes Mal die Uhrzeit und die Laufrunde. Auf diese Weise kann niemand deinen Zeitplan beobachten und dir entlang der üblichen Laufstrecke auflauern.
  • INFORMIERE FAMILIE ODER FREUNDE: Idealerweise weiß jemand, dem du vertraust, welche Route du läufst und wann du planst, wieder zu Hause zu sein. Das gibt dir Sicherheit und du kannst deinen Lauf genießen.
  • NIMM DEIN HANDY MIT: Speichere die Notrufnummer der örtlichen Polizei auf der Kurzwahltaste und rufe im Notfall für dich oder jemand anderen an. Die Polizei ist da, um dir zu helfen und ist es besser, einmal zu oft anzurufen.
  • SEI AUFMERKSAM: Höre keine Musik und telefoniere nicht, wenn du läufst. Nur so kannst du deine Umgebung wahrnehmen und entsprechend reagieren. Besonders in der Dämmerung und im Dunkeln ist es wichtig, deine Umgebung mit allen Sinnen wahrzunehmen, um Stürze und Unfälle im Straßenverkehr zu vermeiden!
  • LAUF WEG: Im unwahrscheinlichen Fall eines Angriffs, lauf so schnell du kannst du in Richtung Straßen oder belebterer Plätze und schrei laut, um auf dich aufmerksam zu machen und den Angreifer abzuschrecken.
  • SEI SICHTBAR: Lauf auf gut beleuchteten Wegen, nimm eine Stirnlampe mit und trag reflektierende Kleidung oder Warnwesten, um dich sichtbar zu machen. Das ist wichtig, um Unfälle im Straßenverkehr zu vermeiden, aber auch um nicht zu stürzen.
  • LAUF MIT EINEM HUND: Wenn du keinen menschlichen Begleiter findest, kannst du auch deinen Hund oder den Hund einer Freundin mitnehmen. Hunde wirken abschreckend und sind sensibel für Gefahren.
  • SEI VORSICHTIG MIT SOZIALEN MEDIEN: Poste nicht in den sozialen Medien, wann, wo und wie weit du gelaufen bist. Nichts ist einfacher, als dir beim nächsten Mal an der Strecke aufzulauern. Nicht jeder muss wissen, wo du bist.
  • STARKE KÖRPERSPRACHE - STARKE STIMME: Richte dich auf und sprich mit lauter, selbstbewusster Stimme - das kann mögliche Angreifer abschrecken. Falls du doch angegriffen wirst, schrei so laut du kannst, um die Aufmerksamkeit der anderen zu erregen.

Am sichersten ist es, in einer Gruppe mit Freundinnen zu laufen - in deinem örtlichen 261 Club! In einer Gruppe ist es sehr unwahrscheinlich, angegriffen zu werden, und ihr könnt euch gegenseitig schützen, falls es doch passiert. Finde eine Gruppe in deiner Nähe und genieße laufend mutig die Zeit!

Finde deinen 261 Club Lauftreff

Kontaktiere uns

 

261 Newsletter

Registriere dich für unseren 261 Newsletter!

 

Become a 261 Coach

and change women’s lives

» learn more